Frauenmantel - Heilkraut für Frauen
BLOG,  GESUNDES LEBEN,  HEILPFLANZEN

Frauenmantel – Heilkraut für Frauen

Der Frauenmantel (Alchemilla Vulgaris) oder auch Löwenfuß, Marienmantel und Taumantel genannt, ist eine Pflanze der Gattung Rosengewächse. Bei mir im Garten gehört der Frauenmantel – das Heilkraut für Frauen zu meinen Lieblingen, weil es so viel bietet und nicht nur sehr schön anzusehen ist.

Das Heilkraut blüht je nach Region von Mai bis September. Dann entfaltet der Frauenmantel seine vielen sehr kleinen, gelblich-grünen Blüten. In dieser Zeit (möglichst vor Mitte August) ernte ich die Blüten und Blätter, die danach getrocknet werden.

Frauenmantel – Heilkraut für Frauen und die Inhaltsstoffe

Der Frauenmantel wird traditionell in der Frauenheilkunde genutzt. Das er dort seinen Einsatz findet, ist wohl auch darin begründet, dass seine Pflanzenhormone scheinbar die dem weiblichen Progesteron ähneln. Dadurch kann der Frauenmantel zur Regulierung des Zyklus beitragen.

Inhaltsstoffe des Frauenmantel:

  • Tannin (Gerbstoff)
  • Glykoside
  • Bitterstoffe
  • Spuren von Salizylsäure
  • Flavonoide

Wirkung und Anwendung des Frauenmantel

Die Anwendungsbereiche zur Linderung: bei unspezifischem Durchfall, bei Magen-Darm-Beschwerden, Prämenstruellem Syndrom, sowie bei Menstruationsschmerzen. Zudem bei einer unregelmäßigen Regelblutung, außerdem bei Hormonstörungen und Wechseljahresbeschwerden.

Die Wirkweise des Frauenmantel: zusammenziehend, krampflindernd, entzündungshemmend und beruhigend

Wie wird Frauenmantel angewendet?

Tee innerlich zum Trinken: 1-2 Teelöffel fein geschnittenen, getrocknetes Frauenmantelkraut mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach etwa zehn Minuten abseihen. 2x täglich zwischen den Mahlzeiten eine Tasse Frauenmantel-Tee trinken.

Aufgrund seiner entzündungshemmenden und wundheilungsfördernden Eigenschaften kann der Frauenmantel als Tee als sanftes Hausmittel bei Wunden, sowie Ekzemen und Akne zum Einsatz kommen. 

Tee äußerlich für die Haut: mit drei Teelöffel Frauenmantel (Blüten & Blätter) einen Tee ansetzen. Schließlich abkühlen lassen und im Anschluss dann abseihen. So kann der abgekühlte Tee bei Haut-Problemen äußerlich angewendet.

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

Bitte nicht dauerhaft diesen Tee trinken! Besser als eine Tee-Kur (2-3 Wochen) oder zwischendurch bei Beschwerden! Auch in der Schwangerschaft sollte man auf diesen Tee besser verzichten.

Frauenmantel – Heilkraut für Frauen als Tinktur

Zutaten für Tinktur:

  • Frauenmantelkraut
  • Alkohol (Wodka, klarer Schnaps)
  • steriles, großes Glas mit Schraubverschluss

Zubereitung:

Frischen Frauenmantel waschen und danach trocken tupfen. Das Glas bis kurz vor den Rand mit dem Kraut auffüllen. Den Alkohol zufügen! Die Blätter und Blüten müssen gut und vollständig mit Alkohol bedeckt sein. Kräftig schütteln (darauf achten, dass alle Pflanzenteile mit Alkohol bedeckt sind). Danach 4 Wochen ohne direkte Sonnenbestrahlung ruhen lassen. Regelmäßig nach dem Glas sehen und schütteln und am Ende abseihen. Am besten in sterile dunkle Flaschen abfüllen.

Einnehmen der Tinktur

3 mal täglich 20-30 Tropfen (mit niedriger Dosis beginnen) in wenig Wasser. Die Tinktur wirkt stärker als der Tee!

Mehr Themen über verschiedene Wild- & Heilpflanzen findest Du unter: Heilpflanzen

Für weitere Information zu diesem Thema stehe ich Dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Alles erdenklich Liebe, bleibe FIT & GESUND,
Liane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.