Gesunde Haut
BEAUTY,  BLOG,  GESUNDES LEBEN,  WELLNESS,  WISSENSWERTES,  WOHLBEFINDEN

Gesunde Haut – unser schützender Mantel

Kennst Du auch dieses Gefühl, wenn die Haut trocken ist, teilweise juckt und spannt oder gerötet, sowie teils entzündet ist? Dann bist Du hier genau richtig, denn heute geht es um: gesunde Haut – unser schützender Mantel.

Die Hautbarriere

Unsere Haut ist unser größtes Organ (sozusagen ein Grenzorgan zur Außenwelt). Sie übernimmt eine sehr wichtige Schutzfunktion und wehrt Erreger ab. Sie hält unsere Feuchtigkeit im Körper und verteidigt ihn gegen schädliche Umwelteinflüsse, wenn sie gesund ist.

Diese Barriere-Funktion steht im direkten Zusammenhang mit unserer Hornhautschicht, die wie ein Schutzwall aufgebaut ist. Diese Zellen bilden im Grunde eine Art Mauer in deren Zwischenräume sich einer Art Mörtel befindet, der die Hornhautschicht schön geschmeidig halten soll. Dieser Mörtel besteht überwiegend aus Fettsubstanzen wie Creamiden, Cholesterin und freien Fettsäuren, sowie Eiweißen.

Eine intakte Hautstruktur trägt also wesentlich dazu bei, Wasser in der Hornschicht zu binden. Dabei wird sie von Harnstoffen und Milchsäure unterstützt. Auch Talg und Schweiß liefern dabei wichtige Substanzen für unseren Säureschutzmantel. Eine gesunde Haut ist also geschmeidig und auch widerstandsfähig!

Was kann die Schutzfunktion unserer Haut schädigen?

Die tägliche Hautreinigung mit Hautreinigungprodukten in denen Tenside vorhanden sind, entfernen nicht nur den Schutz, sondern entziehen der Haut auch Feuchtigkeit, sowie natürlich Fette. Daher sollte eben auch Natriumlaurylsulfat nicht in der auf der Liste stehen. Alkalische Seifen bringen den Säureschutzmantel ebenso aus seiner natürlichen Balance.

Mit der falschen Hautreinigung wird unsere Haut spröde und verliert ihre wichtige Feuchtigkeit. Die Haut beginnt zu jucken und zu spannen, fühlt sich trocken an und reagiert schließlich auch empfindlicher. Erreger, Allergene sowie äußere Einflüsse wie Sonne und vieles mehr haben damit ein noch leichteres Spiel, die Haut zusätzlich zu belasten.

Wie richtige Pflege die Widerstandfähigkeit der Haut stärken kann?

Zum einen sollte man versuchen, sich nur lauwarm zu duschen (fällt mir persönlich nicht leicht). Keine schäumenden Zusätze verwenden, so verlockend es ist. Reinigungsprodukte sollten immer mild sein.

Fett- und Feuchtigkeitsspendende Pflege macht die Hornschicht widerstandfähiger. Allerdings sollte man auf die Produkte mit Parabenen, Paraffinen, Hormonen, Silikone und Microplastik ebenfalls verzichten.

Manches scheint die Haut zwar weicher und zarter zu machen, doch es hat keinerlei Wirkung. Im Grund legt man damit nur eine Art Wachsschicht auf die Haut, so dass die Haut nicht mehr atmen kann und sich die Poren verstopfen.

Wer wirkende HIGH END Kosmetik nutzt und sich seine Haut zuvor mit Parabenen etc. quasi versiegelt, darf sich bitte nicht wundern, wenn die Kosmetik keine Wirkung oder Veränderung zeigen. Das ist leider kontraproduktiv und eine sinnlose Geldverschwendung.

Natürlich gibt es noch viel mehr über die richtige Pflege der Haut zu schreiben, doch ich denke, der Beitrag hat schon etwas verdeutlicht, wie wichtig Hautpflege ist, wenn man sie bis ins hohe Alter so gut wie möglich erhalten möchte. Am Ende bleibt nur eines: Gesunde Haut ist unser schützender Mantel.

Produktempfehlung?

Natürlich könnte ich an dieser Stelle tolle Kombinationen empfehlen, doch dafür sollte ich deine persönlichen Wünsche & Ziele zum Thema Haut kennen. Es gibt viele Möglichkeiten bei:

  • trockener Haut
  • geröteter Haut
  • vielen Fältchen
  • juckender Haut
  • Orangenhaut
  • schlaffe Haut
  • bei Schlupflidern
  • vieles mehr…

Gerne stehe ich Dir bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite, mit bestem Wissen & Gewissen. Schreibe mich einfach unverbindlich an wenn Du magst.

Alles erdenklich Liebe,
Liane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.