Rosenwurz - die goldene Wurzel
BLOG,  WIRKSTOFFE,  WISSENSWERTES,  WOHLBEFINDEN

Rosenwurz – die goldene Wurzel

Schon die Wikinger wussten um Rosenwurz – die goldene Wurzel und nutzten sie zu ihren Gunsten. Sie nahmen sie zur Stärkung von Kraft und Ausdauer. Denn Rosenwurz (lat. Rhodiola rosea) gehört zu den bewährten, alten Heilpflanze.

Wobei kann Rosenwurz in unserem Leben nun Gutes tun?

Die Wurzeln dieser Heilpflanze stecken voller hochwirksamer Substanzen, die in der durch Stress bedingten und schnelllebigen Zeit für uns ein großer Segen ist. Selten war Rosenwurz so begehrt, wie die letzten Jahre, in denen man den Eindruck gewinnt, alles dreht sich schneller. Eine Zeit von höher, schneller, weiter…

Die Kraft, die in den Wurzeln (die nach Rosen duften) steckt kann uns helfen, in Zeiten von Stress und großer Belastung bei Kräften zu bleiben. Die Heilpflanze gehört scheinbar in Skandinavien und Russland schon Jahrhunderte zur der Volksmedizin.

Die Heilpflanze wird als Stabilisierung des psychischen Gleichgewichts sehr geschätzt und auch zur körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit eingesetzt.

Rosenwurz – die goldene Wurzel und der Selbstschutz?

Rosenwurz kann die Ausschüttung von Stress auslösenden Botenstoffen im Gehirn hemmen und sorgt desweiteren für ein stabiles Gleichgewicht aller Botenstoffe. Somit kann es die Stimmung verbessern und verhilft dadurch zu mehr Ausgeglichenheit und mehr Konzentration. Zudem gewinnt es inzwischen scheinbar auch als ein natürliches Antidepressivum mehr Aufmerksamkeit unter betroffenen Menschen.

Es kann das Immunsystem stärken und die Wahrnehmung erhöhen, ebenso die Merkfähigkeit unterstützen. Die antioxidativen Inhaltsstoffe der Wurzel können vor dem negativen Einfluss freier Radikale Gutes tun. Auch die Wirkstoffe Rosavin und Salidrosid in der Wurzel können sich positiv auf den Hormonhaushalt auswirken.

Rosenwurz als Tee

Man holt sich Rhodiola rosea Wurzeln aus der Apotheke. Wenn zu grob, schneidet man die Wurzeln kleiner. Für 5 g Wurzeln nimmt man eine Tasse kochendes Wasser. Das ganze muss dann mehrere Stunden ziehen. Danach abfiltern. Diesen entstandenen Sud verdünnt man mehrmals am Tag und trinkt davon.

Mir persönlich ist das ehrlich gesagt viel zu umständlich – ich mag es einfach gern bequem, daher möchte ich eine schneller Lösung parat haben. Auch die Variante als Extrakt mit Alkohol (Wodka o. Korn) ist nicht meine Lösung.

Persönliche und sehr einfache Lösung

Das HappyPur Spray – ein Nahrungsergänzungsmittel mit Pflanzenextrakt. Es beinhaltet einen mikronisierten Rhodiola Extrakt (Rosenwurz) mit einer Partikelgrösse zwischen 10 – 40 Mikrometer. Der Extrakt ist standardisiert und von höchster Qualität.

Die Inhaltsstoffe der Wurzel sind vor allem phenolische Glycoside wie Salidrosid und Rosavin. Diese sind im HappyPur Spray standardisiert, das heißt der Gehalt der Inhaltsstoffe ist konstant.

Macht Schokolade glücklich?

Jeder kennt den Heißhunger auf Schokolade nach Stress und Anstrengung. Schokolade ist reich an der Aminosäure Tryptophan. Mit Hilfe des Zuckers in der Schokolade gelangt Tryptophan leichter ins Gehirn. Es hebt so den Spiegel des Hormons Serotonin. Es wird auch Glückshormon genannt, da es die Laune steigern kann. Der Rhodiola Extrakt scheint in dieser Hinsicht der Schokolade ähnlich zu sein.

Mikronisierung – die neue Technologie

Bessere Bioverfügbarkeit durch Mikronisierung. Der mikronisierte Rhodiola Extrakt wird in der Regel somit um ein Vielfaches besser vom Körper aufgenommen.

Gerne stehe ich Dir bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite, mit bestem Wissen & Gewissen. Schreibe mich einfach unverbindlich an wenn Du magst.

Alles erdenklich Liebe,
Liane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.